Vorwort aus dem Buch
"Fotos digital – Konica Minolta Dynax 7D"

2. aktualisierte Auflage 2006

Die digitale Spiegelreflexkamera Dynax 7D erfüllt nicht nur die Erwartung, dass sich vorhandene AF-Wechselobjektive weiterhin verwenden lassen. Sie bietet darüber hinaus eine neuartige Anti-Shake-Funktion, die mit fast allen AF-Objektiven Verwacklungsunschärfen vermeiden hilft. Minolta befasst sich schon lange mit der Entwicklung von digitalen SLR-Kameras und die Dynax 7D kann auf innovative Ahnen zurückblicken: die Still-Video-Rückteile für die AF-Kameras 7000 und 9000 (1986), die RD-175 (1995) und RD-3000 (1998) sowie die EVF-Spiegelreflexen bis zur Dimage A2.

Es fällt sofort auf, dass die mit der Dynax 7D aufgenommenen Fotos eher Farbdias ähneln als den oft überzogenen, typischen »Digifotos«. Diese angenehm fotografische Bildqualität dürfte auch dem Know-how der Film- und Papier-Experten von Konica zu verdanken sein.

Für uns lag es nahe, auf den jahrelangen Erfahrungen mit der Dynax 7 aufzubauen. Wir haben jede einzelne Funktion und ihre Anwendung überprüft und verglichen. Dabei stellte sich heraus, dass die beiden Kameras im Detail und vor allem in der Art wie man damit fotografiert doch recht verschieden sind. Trotz allem: Wer die Dynax 7 kennt, fühlt sich bei der Dynax 7D sofort zu Hause.

Lassen Sie sich nicht von den "vielen Knöpfen" der Dynax 7D irritieren. Was auf den ersten Blick etwas verwirrend aussehen mag, erweist sich als wahrer Segen. Auf die ISO-Taste drücken geht halt viel einfacher und schneller, als sich umständlich durch komplizierte Menüs zu hangeln. Zudem stehen die Bedienelemente in logischen, leicht durchschaubaren Beziehungen zueinander. Und wer trotzdem das eine oder andere Handhabungsdetail nicht auf Anhieb kapiert, schaut eben in der Bedienungsanleitung nach, die erfreulicherweise nicht nur auf CD, sondern auch in vollständig gedruckter Version mitgeliefert wird. Das hat uns ermutigt, in unserem Buch auf die Wiederholung von Bedienungsgrundlagen, Teilebezeichnungen etc. mehr denn je zu verzichten. Fazit: Die Anleitung und unser Buch gehören unbedingt zusammen.

Natürlich haben wir das Buch für diese 2. Auflage komplett durchgearbeitet und aktualisiert. Damit es auch seine Aufgabe als Nachschlagewerk optimal erfüllt, ist es mit ausführlichem Inhaltsverzeichnis und detailliertem Sachregister ausgestattet. Als ergänzende Fachliteratur empfehlen sich die Fotos digital-Bücher "Basiswissen aktuell", "Aufnahmepraxis" und "printen, präsentieren, archivieren".

Laut Bildnummernspeicher hatten unsere beiden Dynax 7D nach dem Ausarbeiten dieses Buchs insgesamt rund 10.000 Auslösungen hinter sich. Und bis wenige Tage vor Druckbeginn haben wir täglich Neues an dieser interessanten Kamera entdeckt.

Viel Spaß und Erfolg beim Fotografieren mit der Dynax 7D und ihrem System wünschen Ihnen die Autoren ...

Josef Scheibel und Robert Scheibel    


© J/R Scheibel
Stand:  Juni 2016

[Zum Seitenanfang]  [Buch-Info]  [Inhaltsverzeichnis]  [Besprechungen]  [Wegweiser & Suche]  [Kaufen?]