Besprechungen zum Scheibel-Buch

"Fotos digital – printen, präsentieren, archivieren"


Die renommierte Fachzeitschrift der Fotobranche imgaging+foto-contact schreibt im Heft 4/2005 über unser Buch:

  Fotos digital  – printen, präsentieren, archivieren
Wer mit Digitalfotos mehr machen möchte, als sie nur auf dem Monitor zu betrachten, der bekommt in diesem Buch viele Anregungen, wie man seine Bilddaten darüber hinaus verwenden kann. Als Möglichkeiten bieten sich an, sie als Papierbilder, Alben, Poster oder auf Geschenken zu präsentieren, per E-Mail zu verschicken oder ins Internet zu stellen. Als Diaschau auf dem TV-Gerät oder riesengroß auf einer Bildwand vorgeführt, kommen die Bilder erst richtig zur Geltung. Dabei liefert das Buch präzise Informationen, was zu beachten ist, damit alles optimal gelingt. Zu diesem Zweck werden wichtige Fragen wie nach der nötigen Auflösung für bestimmte Druckverfahren und Bildgrößen genau beantwortet. Aber auch zum Thema Archivieren hat das Autorenteam Josef und Robert Scheibel einiges zu sagen. So wird ausführlich beschrieben, wo man seine vielen Bilder speichert und wie man sie wiederfindet. Da geht es um Speichermedien wie Festplatten, CDs und DVDs, um Datensicherheit und Archivierungs-Programme.  


Im ekz-Informationsdienst 2/2005 (für öffentliche Bibliotheken) steht folgende Rezension:

  Fotos digital  – printen, präsentieren, archivieren
Dieser im Taschenbuchformat gehaltene Titel stellt viele Möglichkeiten der Bild-Ausgabeverfahren vor. Mindestens so wichtig wie die Aufnahmepraxis und die Bildbearbeitung ist es, diese Bilder ansprechend und interessant zu präsentieren. Wie kommen Digitalfotos auf Papier, Alben oder Poster und was muss man beachten, wie verschickt man sie per E-Mail oder stellt sie ins Internet. Wie präsentiert man Bilder als Diaschau auf dem Fernseher oder an der (Lein-)wand. Was gilt es zu beachten beim Speichern und Archivieren der auf der Festplatte schlummernden Fotos. Auf 144 Seiten, durchgehend farbig illustriert (manchmal etwas zu kleine Abbildungen) und mit Fakten gefüllt, schaffen es die beiden erfahrenen Autoren, das Grundwissen zusammenzutragen und die Konzepte detailliert und allgemein verständlich darzustellen.   Rainer Burghausen  


Bei  www.digitalkamera.de  wird unser Buch folgendermaßen besprochen:

  Vater Josef und Sohn Robert Scheibel scheinen sich prächtig zu verstehen und zu ergänzen. Denn dies ist schon das dritte Büchlein, das die beiden Ingenieure im Verlag für Foto, Film und Video (vfv) gemeinsam herausbringen. Auf den (nur 144) prall mit Fakten, Fakten, Fakten gefüllten Seiten haben sie es wirklich fertig gebracht, das Grundwissen über alle Bild-Ausgabeverfahren zusammen zu tragen und in Bild und Text wirklich verständlich zu vermitteln. Der Autor dieser Zeilen muss gestehen, dass er dieses Scheibel-Werk beim Abfassen eines eigenen Fachartikels über Methoden der Bildausgabe immer wieder zur Hand genommen hat. Besonders die 20 Seiten "Was man aus Bilddaten alles machen kann" sind spannend und informativ aufgemacht. Da erfährt man so ganz nebenbei, wie gute Fotodruckpapiere beschaffen sind (oder sein sollten), welche Druckverfahren es eigentlich gibt und wie sie funktionieren. Bekanntlich erlebt ja das "Bild zum Anfassen" gerade auch in der Digitalfotografie wieder eine Renaissance: Es wird nicht nur dreimal soviel fotografiert wie zu "analogen" Zeiten, sondern das Bild als Print oder sonst wie zum Begreifen erlebt einen unerhörten Auftrieb. Da kommen die beiden Scheibels (und ihr Verlag) mit diesem preiswerten Fachbuch gerade recht.  (jh) 


In der Ausgabe 12.2004 der Fachzeitschrift ComputerFoto wird unser Buch in der Rubrik Buchtipps kurz und prägnant vorgestellt:

  Fotos digital  (– printen, präsentieren, archivieren)
Wer mehr aus seinen Bildern machen möchte, als sie einfach nur zu speichern, ist mit diesem Buch richtig beraten. 



Im Prophoto-Newsletter (Nummer 23 | 22. Oktober 2004) steht unter
"Aufgelesen: Fotos digital – printen, präsentieren, archivieren"

 Die Neuerscheinung "Fotos digital" von Josef und Robert Scheibel zeigt praxisnah und vor allem verständlich auf, wie man digitale Bilddateien zweckgerecht erzeugt, sie anpaßt und optimiert, sie zu Papier bringt oder als Diaschau präsentiert oder ins Internet stellt. Um die thematische Fülle bestmöglich zu erschließen, ist dieses Buch so strukturiert, daß auf Übersichten die Kapitel folgen, die dann ins Detail gehen. vfv Verlag für Foto, Film, Video, 144 Seiten, rund 160 farbige Abbildungen, darunter viele Graphiken, Format 13 cm x 20 cm, Paperback, ISBN 3-88955-151-3, € 15,95 (D) 

 

Stand:  Juni 2016

[Zum Seitenanfang]  [Zurück zur Buch-Info]  [Inhaltsverzeichnis[Vorwort]  [Wegweiser]  [Kaufen?]